AZAMARA bucht man online bei CRUISOE

Auf dem Kreuzfahrtmarkt tummeln sich einige Reedereien mit luxuriösen Schiffen. Keine davon setzt so konsequent auf eine ungezwungene Atmosphäre wie Azamara. Dieses Konzept erinnert an Freestyle Cruising von Norwegian Cruise Line. Allerdings findet man es in dieser Form im Bereich Luxus-Kreuzfahrten bei keiner anderen Reederei wieder. 

Die erst 2006 durch Royal Caribbean Cruises gegründete Reederei baut dabei auf kleine, feine Schiffe mit einer niveauvollen Gästestruktur. 

Die Flotte besteht mit der Azamara Journey, Azamara Quest und Azamara Pursuit aus gerade mal drei baugleichen Schiffen. 

Die Schiffe stammen von der nicht mehr existierende Reederei Renaissance Cruises. Weitere Schwesterschiffe fahren unter anderem für Oceania Cruises. Im Laufe der Jahre sind die Schiffe mehrfach umgebaut und komplett saniert worden. Kabinen, öffentliche Bereiche und Einrichtungen befinden sich auf höchstem Niveau. Insgesamt finden bei Maximalbelegung gerade mal rund 700 Passagiere Platz an Bord. Aufgrund ihrer Konzeption als Luxusschiffe verfügen sie über ein sehr gutes Passagier zu Crew Verhältnis und bieten ihren Gästen viel Raum für die ganz persönliche Entfaltung. 

Wer sich für eine Innen-, Außen- oder Verandakabine entscheiden, kann sich schon vor Antritt der Kreuzfahrt auf ein einladendes Ambiente freuen. 

Neben der zeitgemäßen Einrichtung erwarten sie eine Minibar, ein 40“ Flachbildfernseher, eine individuell einstellbare Klimatisierung, ein Schreibtisch, ein Safe und ein USB-Port an jeder Leselampe neben den Betten. Apropos Betten - diese warten mit hochwertigen Matratzen und luxuriöser Baumwollbettwäsche auf. Denn was gibt es wichtigeres als erholsamer Schlaf nach einem erlebnisreichen Tag?

Die Veranda plus Kabinen bieten darüber hinaus noch einige Extras. Neben der schon beschriebenen Inklusive Leistungen, erwarten sie 120 Minuten kostenfreies Internet an Bord (oder 25% Rabatt auf die Internet-Flatrate), alle sieben Tage ein kostenfreier Wäschereiservice, innerhalb von sieben Tagen ein Abendessen im Spezialitätenrestaurant ohne Zuzahlung, bevorzugtes Ein- und Ausschiffen, sowie eine Auswahl inkludierter, alkoholischer Getränken auf der Kabine.

Getoppt wird dies durch einige Specials für die Suiten-Gäste. Diese erwartet 240 Minuten kostenfreies Internet an Bord (oder 25% Rabatt auf die Internet-Flatrate), unbegrenzte Besuche der Spezialitätenrestaurants ohne Zuzahlung, jeden Tag gratis Nachmittagstee-Service auf der Suite, 300 US$ Bordguthaben pro Person (nur Club World Owner’s Suites, Club Ocean Suites, Club Spa Suites Kategorien) und einen Englischen Butler Service.

 

Zwanglosigkeit drückt sich unter anderem dadurch aus, dass auf einen Dress-Code verzichtet wird. Zudem verzichtet Azamara auf feste Essenszeiten mit vorgeschriebenen Tischordnungen. Wählen sie jeden Tag den Tisch, die Uhrzeit und ggf. Tischnachbarn aus, nach denen ihnen gerade zu Mute ist. Zur Entspannung trägt bei, dass bereits alle Servicegelder, eine große Auswahl an alkoholfreien und alkoholischen Getränken, nebst Kaffee-Spezialitäten im Reisepreis enthalten sind. Im Restaurant werde international, anspruchsvolle Gerichten mit korrespondierende Marken-Weinen des Tages serviert. Wem ein Wein besonders zugesagt hat, kann diesen auf Nachfrage auch anderen Tagen ganz persönlich und kostenfrei genießen.

Als Highlight im Unterhaltungsprogramm werden Darbietungen und Folklore örtlicher Künstler der jeweiligen Orte verstanden. Daneben reisen natürlich Musiker, Bühnenkünstler und ein Show Ensemble mit und stellen ihr Programm im Theater dem Publikum vor. 

Die Crew pflegt ein sehr enges, ja schon fast freundschaftliches, Verhältnis zu den Passagieren. Selbstverständlich überschreiten sie dabei nie Grenzen und wahren stets die nötige Distanz. Ein gutes Beispiel dafür ist der Senior Captain der Azamara Pursuit, Carl Smith. Ihn durften wir selbst auf einer 14 tägigen Reise über Weihnachten und Sylvester auf einer Asien Kreuzfahrt erleben. Nie zuvor und nie danach haben wir einen so nahbaren, bei den Gästen präsenten Kapitän erlebt. Oft und gerne nahm er sich Zeit für einen Plausch mit den Passagieren.

 

Doch all das bildet gerade einmal den Rahmen für ihre Kreuzfahrt. Wodurch sich Azamara besonders auszeichnet, sind die liebevoll erarbeiteten Routen. Die geringe Größe der Schiffe erlaubt den Besuch außergewöhnlicher Orte und Häfen. 

Innerhalb eines Jahres findet man dieselbe Route im Regelfall nicht zweimal im Kreuzfahrtkalender. Zumeist beginnen und enden die Reisen in unterschiedlichen Häfen. Dies kann zur Steigerung des Urlaubserlebnisses beitragen. Ermöglicht es doch, individuelle Aufenthalte in den unterschiedlichen Start- und Endhäfen. 

Durch eine Aneinanderreihung (back to back) mehrerer Abfahrten lässt sich somit eine längere und dabei abwechslungsreichere Route realisieren. 

Azamara steht überdies für lange Liegezeiten und häufigen Über-Nacht-Aufenthalte. So haben sie genügend Zeit die Destinationen intensiv, zugleich entspannt zu erkunden und das Nachtleben vieler Örtlichkeiten zu entdecken. 

Bei Azamara achtet man nicht nur auf die Route und Destinationen. Häufig werden saisonale Ereignisse und Veranstaltungen mit eingeplant. Wie wäre es denn zum Beispiel mit einem Aufenthalt in Monaco zum Formel 1 Rennen?

Neugierig geworden? Wir stehen ihnen selbstverständlich zu 100% persönlich für weitere Informationen, Beratung und Buchung ihrer ganz individuellen Azamara-Kreuzfahrt zur Verfügung. Wir sind nur einen Anruf oder E-Mail entfernt. 

 

Bilder (C) Azamara, Jörg Bajlo