Hapag Lloyd Cruises - Deutschlands hochwertigste Reederei

Hapag Lloyd Cruises ist mehr als nur eine Auszeit vom Alltag. Eine Reise mit den Erfindern der Kreuzfahrt ist unvergesslich und Highlights im Leben bei der Entdeckung der Welt. Ganz egal, ob man sich für den puren Luxus auf der MS Europa oder MS Europa 2 oder für eine Expedition auf der MS Bremen bzw. dem Tripple Hanseatic nature, Hanseatic inspiration oder Hanseatic spirit entscheidet. Die Wahl ist in jedem Fall die Richtige.

Hapag Lloyd, Deutschlands hochwertigste Reederei. Die Traditions-Reederei hat nicht nur einen exzellenten Ruf in Bezug auf Schiffe, Expeditionen und Luxus, sondern bietet rundum durchdachte Produkte. Egal für welches der sechs Schiffe, MS Europa, MS Europa , MS Breme, Hanseatic nature, inspiration oder spirit, sie sich entscheiden, sie werden sich komplett abgeholt und umsorgt fühlen. Wenn man bei Hapag Lloyd von 5 Sternen spricht, kann man sicher sein, dass es sich auch um fünf Sterne handelt. Weltweit gibt es nur sehr wenige Reedereien, die sich mit dem Standard dieser Reederei messen können. Nicht umsonst hat Douglas Ward in seinem Berlitz Cruising and Cruise Ships lange Zeit als einzigem Schiff der MS Europa in seiner Bewertung die 5 Sterne plus zugestanden. Für uns als Deutsche Gäste ist es auf jeden Fall schon einmal ein großes Plus, hier in unserer Muttersprache, also deutschsprachig, verstanden, empfangen und bedient zu werden. Hier können wir immer sicher sein, dass es in jedem Hafen die gesamte Palette an Ausflügen in Deutsch gibt und wir somit wirklich alles verstehen. Dabei ist diese Tatsache dann so selbstverständlich, dass sie gleich wieder komplett in den Hintergrund tritt. Natürlich handelt es sich bei allen Reisen mit Hapag Lloyd um Kreuzfahrten, dennoch haben finden wir hier die Abstufung zwischen der klassischen Kreuzfahrt, der Themenreise und der Expetition. Alle drei Varianten „kann“ Hapag Lloyd! Warum das so ist, ist ganz einfach zu erklären. Ist doch der ehemalige Vorstand vor 125 Jahren, Herr Albert Ballin, der Erfinder der Kreuzfahrt. Er sorgte am 22. Januar 1891 für großes Aufsehen, als die „Augusta Victoria“ zur weltweit ersten „Vergnügungsfahrt“ auslief. Das dieses Konzept zu einem solchen Erfolg avancieren würde, konnte zu dieser Zeit sicher niemand ahnen. Galt es doch „nur“ das Schiff in der Zeit auszulasten, in der es aufgrund der Kälte nicht seinen Regelbetrieb zwischen Europa und Amerika auf dem Atlantik aufnehmen konnte. Kann es da ein Zufall sein, dass auf der damals noch zur Norddeutschen Lloyd gehörenden, MS Bremen Deutschlands erfolgreichstes Magier-Duo Siegfried & Roy entdeckt wurden? Somit ist diese Reiseform schon seit dieser Zeit eine Kernkompetenz von Hapag Lloyd. Dies kann nun mal keine andere Reederei von sich behaupten. Besonders beeindruckend ist sicherlich, dass es der Reederei in dieser langen Zeit gelungen ist den Vorsprung und Standard gegenüber dem Wettbewerb zu halten. Kommen wir zunächst zur Ausstattung der modernen  und zeitgemäßen Flotte. So steht der Name MS Europa seit vielen Jahrzenten für Luxus, Wohlbefinden und Qualität. Das gerade mal 400 Passagiere fassende Schiff bieten diesen einen maximalen Freiraum. Es setzt einfach Maßstäbe in Bezug Platz für die individuelle Entfaltung und Entspannung an Bord. Die Philosophie das man sich an Bord des Schiffs während der Kreuzfahrt nicht nur aufhält, sondern vielmehr dort „wohnt“, spürt man schon bei der Einschiffung. Hier werden sie herzlich und ganz persönlich von der Mannschaft empfangen. Das fast eins zu eins Crew zu Gäste Verhältnis ist jederzeit spürbar. Auf kaum einem Schiff werden sie einen so unaufdringlichen, aber immer präsenten, Service genießen wie hier. Die Crew macht jedoch nicht nur zahlenmäßig auf sich Aufmerksam. Vielmehr besticht sie durch ihre hervorragende Ausbildung, welche sie nutzt um den Gästen an Bord ein einmaliges Erlebnis zu bescheren. Das Schiff selbst kann man mit Fug und Recht als luxuriös bezeichnen. Ganz egal wie man Luxus für sich selbst persönlich definiert. So verwundert es nicht, dass man Innenkabinen und Kabinen generell auf der MS Europa vergeblich sucht. Dieses Schiff bietet seinen maximal 400 Gästen ausschließlich Suiten als Wohnraum an. Diese Bezeichnung ist nicht etwa ein Marketing-Gag, sondern mit mindestens 27 Quadratmetern bietet jede Suite eine Menge Platz für Privatsphäre und Erholung. Zur Grundausstattung aller Suiten gehört eine optische Trennung der Wohn-, Schlafbereichs, ein begehbarer Kleiderschrank, ein Bad mit separater Dusche und Badewanne, eine Nespresso Maschine, sowie eine täglich mit Wasser, Säften, Softdrinks und Bier gefüllte, kostenfreie Minibar. Bei der 45 Quadratmeter großen Penthouse Deluxe Suite mit Veranda kommt ein Butlerservice und deutschsprachiger 24-Stunden-Suitenservice hinzu. Außerdem gibt es hier einen getrennter Wohn- und Schlafbereich, Bad mit Fußbodenheizung, zwei Waschbecken, Whirlpool-Badewanne und separater Dusche, ein mit kostenfreien und zeitlich unbegrenzten Internet-Zugang, Bügelservice, täglich frische Canapés und Pralinen. Zusätzlich werden die Gäste bei der Tischbuchung für das Gourmetrestaurant The Globe by Kevin Fehling bevorzugt behandelt. Den Abschluss macht die 85 m² große Penthouse Grand Suite mit umlaufender, teilüberdachter Veranda auf der sich eine DEDON-Sonneninsel befindet. Die Ausstattung wird durch ein Ankleidezimmer, einem großzügigen Essbereich ergänzt.  Das Bad verfügt zusätzlich über eine Whirlpool-Badewanne, einer eigenen Sauna und ein separates Gäste-WC. Außerdem wird die Tischbuchungen in allen Restaurants bevorzugt vorgenommen. Seit recht kurzer Zeit ergänzt die MS Europa 2 die Flotte. Das Schiff bietet rund 100 Gästen mehr Platz als die MS Europa ohne dabei an Service und Freiraum für ihre Gäste einzubüßen. Selbstverständlich sucht man auch hier Kabinen, egal ob innen oder außen, vergeblich. Dennoch gibt es hier eine größere Auswahl an unterschiedlichen Suiten. Kommt die MS Europa auf drei Varianten, so finden sich auf der MS Europa 2 sieben unterschiedliche Kategorien. Das ermöglicht den Gästen eine noch individueller Abstimmung ihrer Wohnsituation auf ihre Bedürfnisse. Eine Besonderheit stellt hier die Kategorie Familien-Suite dar. Hierbei handelt es sich um eine Suite mit zwei jeweils 20 Quadratmeter großen, getrennten Wohnbereichen. Diese bieten Reisenden mit Kindern die optimal Symbiose von Gemeinsamkeit und Privatsphäre. Der zweite Wohnbereich mit eigenem Bad ist kindgerecht eingerichtet und bietet natürlich im Bedarfsfall einen direkten Zugang zum „Erwachsenenbereich“. ZU den einzelnen Ausstattungen und Privilegien der Suite-Kategorien beraten wir sie natürlich gerne ausführlich. Gerne auch in unserem Video-Chat von Angesicht zu Angesicht. Die MS Bremen unterscheidet sich in Konzeption und Philosophy von den beiden Europas. Hier steht der Expeditionscharakter der Reise im Vordergrund. Das merkt man auch sofort an der Einrichtung des maximal 155 Passagiere fassenden 4 Sterne Schiffes. Die großartigen Naturerfahrungen Ihrer Reise spiegeln sich auch im Schiffsambiente wider. Ein Konzept von Teppichen, Mustern und Stoffen, die sich optisch an der Natur mit ihrer Tier- und Pflanzenwelt orientiert, bis hin zum Kronleuchter in Form eines Fischschwarms. Hier wird schnell und auf dem ersten Blick klar, worum es hier an Bord geht. Die Entdeckung der Schönheit unserer Erde. Auf dem Reiseplan stehen, wenig verwunderlich, nicht die Hotspots und Metropolen dieser Welt, sondern die letzten unberührten Naturwunder und atemberaubenden Flecken unseres Globus. Nicht selten erfüllen sich Passagiere der MS Bremen mit einer Reise Lebensträume. Das Expeditionsspektrum erstreckt innerhalb eines Jahres von der Antarktis, den Atlantischen Inseln, Nord- und Westeuropa, dem Amazonas, Mittel- und Südamerika, der Nordost- und Nordwestpassage, sowie Ostgrönland, der Südsee und dem Pazifik, der Arktis, Südafrika, dem Indischen Ozean, Alaska, bis hin zu Russisch-Fernost. Das Schiff besucht bei seinen Reisen sowohl die Nord-, als auch die Südhalbkugel mit allen nur erdenklichen Klimazonen. Nach der Überquerung des Äquators können sie dann selbst überprüfen, ob das Wasser im Ausguss einen umgekehrten Strudel als auf der Nordhalbkugel erzeugt. Wir sind sicher, das Ergebnis wird sie überraschen. Die durchdacht eingerichteten Kabinen und Suiten lassen es an Komfort nicht vermissen. Sie werden sich während ihrer gesamten Reise geborgen fühlen. Die Verweildauer an Bord beträgt im Schnitt zwischen 11 und 19 Tagen pro Kreuzfahrt. Wer hingegen auch auf Expeditionskreuzfahrten nicht auf Luxus verzichten möchte, ist bei den hanseatischen drei, der Hanseatic nature, inspiration und spirit bestens aufgehoben. Die drei baugleichen Schiffe verfügen über Außenkabinen, Panoramakabinen, French Balcony Kabinen, Balkonkabinen, Juniorsuiten und Suiten. Bei Kabinengrößen von 22 bis 71 m² bleiben da keine Wünsche offen. Dabei haben alle Kabinen trennbare Betten, eine beheizte Wand zum Trocknen ihrer Outdoor Kleidung, eine Kaffeemaschine, eine kostenfreie Minibar mit alkoholfreien Getränken, ein Fernglas von Swarovski Optik, Nordik Walking Stöcke, das Badezimmer eine Regenduschen und der 24 Stunden Kabinenservice rundet das Wohlfühlambiente ab. Zudem verfügen die Juniorsuiten und Suiten über einen getrennten Wohn-, Schlafbereich, einen separaten Essbereich, zusätzlich alkoholische Getränke in der Minibar, ein Bad mit zwei Waschbecken, einer Dampfsauna im Duschbereich und separiertem WC. Die Suiten warten zudem mit Tageslicht und einer freistehenden Badewanne auf. Die Veranda der Suite lässt sich zudem mit Heizstrahlern auch in kalten Regionen gemütlich machen. Den Gästen der Juniorsuiten und Suiten steht zudem eine bevorzugte Tischreservierung im Hanseatic Restaurant zu. Suite Gäste können zudem ihre Zodiac-Gruppe frei wählen.